Einführung > Danke

Danke

Bevor es richtig losgeht, möchte ich mich bei allen bedanken, die zum Gelingen meines Projektes "Die Deutsche Konzertina" wissentlich oder unwissentlich beigetragen haben.

Zunächst posthum meinem verstorbenem Heimorgellehrer, Herrn Reimers. Er brachte mir erstmalig das Notenlesen bei und machte mich in meiner Jugend (jaja, damals...) vertraut mit der Musik. Noch heute "zehre" ich davon.

Einen riesen Dank auch meiner Akkordeon-Lehrerin Sylvia Rettenweber aus Unterhaching, welche mir all die inzwischen vergessenen Dinge und noch viel mehr Neues beigebracht hat. Bei Ihr habe ich zwei Jahre lang Unterricht für das chromatische Knopfakkordeon bekommen. Bedanken möchte ich mich auch bei ihr für die Beantwortung vieler Fragen bei der Erstellung  meiner hier verbrochenen Seiten.

Vielen Dank an Paul Schwartz, dessen fantastische Website concertina.net mir einen riesen Berg an Informationen hinsichtlich der Geschichte und diverser anderer spezifischen Details gegeben hat.

Vielen Dank auch an Mike Simson. Ich habe aus seinem Tin Wistle Guide sehr viele Informationen hinsichtlich der Irish Folk spezifischen Spielweise von Musikstücken entnehmen können.

Bedanken möchte ich mich auch bei David Glenn, dessen Anglo Concertina Seiten mir vor allem bei den Tonleitern weitergeholfen haben. Leider existiert die Seite inzwischen nicht mehr.

Die tollen Bilder kommen von Bob Tedrow von Homewood. Ich selbst habe leider keine Kamera.

Zuletzt möchte ich mich auch bei Chris Timson bedanken, wessen Concertina FAQ mir sehr viele weiterführende Informationen eröffnet hat.

Ein riesen Dank geht auch an die ganze Konzertina Web-Gemeinde, und dort vor allem an die Teilnehmer der Newsgroup rec.music.makers.squeezebox, welche mir eine Unzahl an Fragen beantwortet haben.

Sicher ist dieser Satz Seiten noch nicht perfekt. Ich bin auch sicher, daß noch jede Menge Fehler drin stecken und es auch noch Diverses zu Verbessern gibt. Also: Ich bin für Vorschläge immer zu haben.