Englische Concertina 48 Treble
#1
Ich verkaufe meine anfaenger Concertina gerade bei ebay
(No. 251755570453). Sie ist eine neuwertige Englische Concertina von Rossini in Holz mit 48 Kunststoff-Knöpfe (g-c'''').
Ich habe das Instrument als Anfaenger gekauft und habe jetzt ein viel hochwertigeres Instrument. Ich fand es wirklich gut zum lernen.
Antworten
#2
Hallo,
ich bin Anfängerin, spiele andere Instrumente und suche eine Concertina mit chromatischer Belegung der
Knöpfe (Druck und Zug = gleich).
Sie sollte auch nur einen Daumenriemen haben.
Wenn Dein Instrument so ist, dann teile mir doch bitte Deine Preisvorstellung mit.
Danke
MfG
Ingrid Köpnick Shy
Antworten
#3
Salü, Inge,

Ians Konzertina war so eine wie du suchst. Aber da seine Nachricht vom 13. Dezember 2014 stammt, wird sie wohl schon weg sein. Sad
Antworten
#4
(14.08.2016, 12:01)Ingefrosch schrieb: Hallo,
ich [...] suche eine Concertina mit chromatischer Belegung der Knöpfe (Druck und Zug = gleich).

Hallo Ingrid,

ich bin Lehrer, heute hat die Schule begonnen. :-(
Anerkannte Berufskrankheit: Fehler richtigstellen. (Sorry)

Also: Chromatisch (alle Halbtöne vorhanden) ist das "Gegenteil" von diatonisch (nur bestimmte Tonleitertöne sind vorhanden).
Gleichtönig (Druck und Zug = gleich) ist das Gegenteil von wechseltönig (Druck und Zug = ungleich).

In der Regel sind chromatischen Konzertinas gleichtönig und die diatonischen wechseltönig. Dennoch sollte man die Begriffspaare auseinanderhalten. In der Praxis verschwimmt dieser theoretisch klare Unterschied: Bei den großen Konzertinas (Chemnitzer, Carlsfelder, Bandoneon) sind zwar so gut wie alle Halbtöne da (chromatisch?), aber die Töne der Tonleitern liegen beieinander (diatonisch?). Alle sind wechseltönig. Deswegen werden diese Instrumente nur von Spezialisten gespielt. (Ich habe auch schon weniger schmeichelhafte Bezeichnungen gehört...).

Was du wahrscheinlich suchst, ist entweder eine Englische Konzertina, oder eine Duet. (100% chromatisch, 100% gleichtönig, systematische Anordnung der Töne).

Die Anglo ist zu 2/3 diatonisch und zu 100% wechseltönig. Sie hat zwei diatonische Reihen (meistens G/C) und eine mit Halbtönen. Je weiter du dich im Quintenzirkel von CG entfernst, desto "unkonfortabler" wird das Spielen. Auch so ein Zwitter, aber ein handlicher.

Gruß, Klaus
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste