dann stell ich mich mal vor ...
#1
Hallo, ich bin Minke, komme aus Hamburg und lebe nach einigen Stippvisiten anderswo auch wieder hier.
Ich bin über die Seite des deutschen Concertinatreffens auf das Forum gestossen und hab mich gefreut dass es hier noch mehr Concertina begeisterte Menschen gibt.
Ich bin letzten Sommer in Irland über die Concertina gestolpert, wenn auch weder durch Iren noch durch irish folk.
Wir waren im letzten Sommerurlaub auf der europäischen Jonglierconvention in Millstreet.
Eine Freundin von mir hatte ihr Akkordeon dabei und von mir aus hätte sie noch viel mehr spielen können, als sie es eh schon tat. Ich war begeistert von der Möglichkeit sich selber auf einem Instrument zu begleiten. Auch ich probierte mein Glück, aber das Akkordeon war mir zu schwer und zu groß, Klavierspielen kann ich auch nicht und so hatte sich das Probieren irgendwie schnell erledigt.
Eines Morgens, ich hatte Aufstehdienst mit unserer jüngeren Tochter und wir tapperten mit Laufrad und ein paar Jonglierrequisiten in die große Halle, stand da ein anderer Jongleur mit seiner Concertina und spielte feine Musik für die Frühaufsteher. Ich war begeistert von dem Instrument, es kribbelte in meinen Fingern und ein paar Tage später durfte ich seine english Concertina in die Hände nehmen und ein bischen rumprobieren. So richtig ein System wo welcher Ton raus kommt konnte ich nicht entdecken, ausserdem erschienen mir meine Finger mal wieder zu kurz um die Knöpfe zu erreichen und schwer zu halten war sie für mich irgendwie auch - aber schön.
Seit dem rumorte es im Hinterkopf und wieder daheim fing ich an nachzuforschen.
Letzten Herbst war es dann so weit. Die Wahl fiel auf eine kleine feine Anglo Concertina mit 26 Knöpfen an der sich seither viel Freude habe.
Nach den ersten Wochen war ich begeistert zwar von dem Instrument, ernüchtert von der eigenen Begrenztheit Finger, Takt, Balgrichtung,... unter einen Hut zu bekommen.
Doch so langsam klappt es mit der "Concentrina", wie meine Tochter sie passenderweise konsequent nennt, immer besser macht viel Spaß.
Dann werd ich mal noch ein bißchen nach Noten stöbern ...
lg
Minke
Antworten
#2
Hallo. Dann sag ich mal herzlich wilkommen und viel Spaß mit deiner Quetsche. Was ist es für eine?? Gruß.

Ich meine welcher Hersteller?
Antworten
#3
Hej, ist ein ältere C/G Lachenal mit Holzenden und einem kleinen Balg. Das mit dem kleinen Balg nervt manchmal , hängt aber meist damit zusammen wie flüssig ich etwas spielen kann, dann reicht die Luft plötzlich doch...
lg
Minke
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste